Logo brilliant-tourism.com
Reisende verlassen sich auf Reisen zunehmend auf mobile Apps

Reisende verlassen sich auf Reisen zunehmend auf mobile Apps

Anonim

Die Abhängigkeit von mobilen Geräten für das Reisen nimmt zu, insbesondere bei US-Reisenden.

Travelports Digital Traveller-Umfrage 2018 ergab, dass fast zwei Drittel der Menschen ihre Mobiltelefone auf jedem Teil ihrer Reise benutzen.

MEHR Reisetechnologie Blue Ribbon Bags logo

Liberty Travel & Blue Ribbon Bags Tintenpartnerschaft:…

David Crooks, Michelle Sutter, Camille Olivere, Vicki Freed, Janet Wygert, Elena Rodriguez and Lori Sheller at the Cruises Inc., CruiseOne and Dream Vacations 2019 National Conference.

Cruises Inc., CruiseOne und Dream Vacations starten 2019…

Royal Caribbean Harmony of the Seas

Royal Caribbean stützt sich auf AI, um Preise zu verwalten Mehr…

Die Studie ergab, dass unter den 16.000 Befragten 61 Prozent der Reisenden in den USA im vergangenen Jahr Reisen über ihr Smartphone gebucht und bezahlt haben und 64 Prozent ihre Smartphones auf dem Weg zu einem Ziel verwenden.

Reisende verlassen sich während des gesamten Erlebnisses auch auf verschiedene Apps. Durchschnittlich ergab die Umfrage, dass US-Urlauber zwischen sieben und acht verschiedene Apps verwenden. Zweiundfünfzig Prozent nutzen Karten, 51 Prozent Wetter und 50 Prozent verlassen sich auf Airline-Apps.

Die wichtigsten Informationen für Reisende sind Fluginformationen in Echtzeit (65 Prozent). 64 Prozent der Reisenden halten es auch für notwendig, ihre Reiseroute an einem Ort zu sehen. 63 Prozent nutzen häufig Apps, um Flüge zu suchen und zu buchen.

US-Reisende suchen auch weiterhin nach neuen Mobiltechnologien, um ihre Erfahrungen zu verbessern.

Mehr als die Hälfte der US-Urlauber würde es vorziehen, eine App zu verwenden, um ihre Buchungen von unterwegs um Extras zu ergänzen. 42 Prozent der US-Reisenden schätzen die Möglichkeit, in Reise-Apps mit Apple / Android-Pay (Touch ID) zu bezahlen .

Die Sprachsuche wird immer wichtiger. 44 Prozent der Reisenden haben die Technologie genutzt, 3 Prozent mehr als im Vorjahr.

39 Prozent möchten digitale Zimmerschlüssel in Hotels verwenden und 36 Prozent möchten über eine App in ein Hotel einchecken.

Auch die Biometrie gewinnt zunehmend an Interesse. 70 Prozent der US-Urlauber gaben an, dass sie gerne biometrisches Scannen verwenden würden, um Wartezeiten in Sicherheitsleitungen zu umgehen oder zu minimieren.

Live-Chat ist eine weitere Möglichkeit für Technologieunternehmen, das Reiseerlebnis weiter zu verbessern. Fast die Hälfte der befragten Reisenden aus den USA wünscht sich auch die Möglichkeit, mit einem Reisevertreter ihrer bevorzugten Reise-App live zu chatten (49 Prozent).

"Reisende aus den USA sind in hohem Maße darauf angewiesen, dass ihr Smartphone während der gesamten Reise im Urlaub sucht, bucht und reist, und greifen rasch auf zukünftige Reisetechnologien wie Touch ID für Zahlungen und Sprachsuche zurück", sagte Simon Ferguson, Präsident und Geschäftsführer von Travelport Americas. "Unsere Forschung zeigt eine klare Möglichkeit auf, US-Reisende mit erweiterten Funktionen für mobile Apps zu beschäftigen, um den Aufwand zu reduzieren und ein komfortables Reiseerlebnis zu bieten."